AKTUELL

22. Juni 2017: ich werde den Kultursommer des Jüdischen Museums Berlin eröffnen. Das diesjährige Motto der Veranstaltungsreihe: Jüdische Frauen in Kunst und Kultur. In Arbeit: “Der Liebe, dem Spiel, der Freiheit – Mascha, Lili, Erika“, ein musikalisches Portrait der Sprachvirtuosinnen Mascha Kaléko, Lili Grün und Erika Mann.

26.Februar 2017: Erstausstrahlung des Künstlerportraits Daphne du Maurier – Auf den Spuren von Rebecca auf ARTE um 22.20 Uhr, ich spreche Buchhändlerin und Maurier-Nachlassverwalterin Ann Wilmore.

Vom 13.Januar bis 11.Februar 2017 in der ARTE-Mediathek: “David Bowie – Die letzten Jahre“, eine interessante Rückschau auf sein Spätwerk. Meine Stimme gehört der Jazzkomponistin Maria Schneider, die sehr heiter und sympathisch von den Jahren ihrer Zusammenarbeit erzählt.

Januar bis März 2017: ich bin (als Stimme für die Latina Gloria Mendoza) beteiligt an der Synchronisation der 5. Staffel der Netflix-Serie “Orange is the new black“, die im Juni 2017 erscheinen wird.

Januar 2017: Mein Chor geht in die neue Probenphase. Zielgerade: Jahreskonzert am 7. Oktober. Bereits in Arbeit: Monteverdi, Mascagni, Peter Fox und “You raise me up” von Rolf Lovland 🙂

31. Dezember 2016: Silvestergala mit dem Berliner Kammerorchester um 16 Uhr im Stadttheater Luckenwalde.

30. Dezember 2016: um 16 Uhr “5 vor Silvester”-Konzert mit dem Berliner Kammerorchester im Augustinum Kleinmachnow. Arien von Mozart, Rossini, Bizet, Gimenez, Piazzolla und Orchestermusik von Boccherini, Schubert, Mascagni, Strauß und Jenkins.

19. November 2016: „Glaube, Liebe, Huhn und Ei“ – ein philosophisches Konzert meines Laienchores Acapellala bei freiem Eintritt um 19 Uhr in der Kirche am Lietzensee in Berlin-Charlottenburg.

11. November 2016: „Heillos vergnügt“ um 16 Uhr im Renaissancetheater Berlin.

Vom 2. November bis 2. Dezember 2016 in der ARTE-Mediathek: „Sex, Lügen und Social Media – Der Fall Anthony Weiner“. Das haarsträubende Portrait des auf Grund seiner selbstverschuldet in die Öffentlichkeit geratenen Sexbesessenheit umstrittenen US-Demokraten. Ich durfte seine Frau Huma sprechen, interessante Aufgabe…

Bis 10. Januar 2017 in der ARTE-Mediathek: “Let´s dance – Alle auf die Bühne”. Eine wunderschöne Tanz-Doku mit bewegenden Bildern israelischen und palästinensischen zeitgenössischen Tanzes. Ich habe die Choreografinnen Anne Teresa De Keersmaeker und Hildegard De Vuyst gesprochen.

September 2016: Ich hatte das große Vergnügen, für die deutsche Voice-over-Fassung von „Mali Blues“ die wundervolle Fatoumata Diawara sprechen zu dürfen. Der Film lief beim Filmfest München, wird beim Film Festival Toronto gezeigt und kommt im Herbst in die deutschen Kinos.

  • " Hinreißend: Sabra Lopes! "

    Die Welt